Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Elisabeth in Grünstadt gehören.

Bockenheim

St. Aegidius

St. Lambert

mehr Infos


Boßweiler

St. Oswald

Vierzehn Nothelfer

Mariä Himmelfahrt

St. Barbara

mehr Infos


Dirmstein

St. Laurentius

St. Jakobus

St. Bartholomäus

mehr Infos


Grünstadt

St. Peter

St. Valentin

mehr Infos


Kirchheim-Bissersheim

St. Johannes der Täufer

mehr Infos


Sausenheim-Neuleiningen

St. Stephanus

St. NIkolaus

mehr Infos

Mittwoch, 22. September 2021

Hildegard von Bingen in der St. Stephanus Kirche in Sausenheim

Fotos: Andrea Lange-Eibl

Am 17. September feierten wir gemeinsam mit Herrn Pfarrer Tiator den Gedenktag der Hl. Hildegard von Bingen in der St. Stephanus Kirche in Sausenheim mit einer sehr schönen Predigt, in der die Heilige mit ihrer tiefen Gläubigkeit immer wieder mit einbezogen wurde!

Geboren im Jahre 1098 und gestorben am 17.09.1179 wurde Hildegard 81 Jahre alt, was zu damaliger Zeit schon ausgesprochen selten war! Seit 2012 offiziell Heilige und Kirchenlehrerin durch Papst Benedikt XVI., war und ist sie eine leuchtende Prophetin! Ihre vielen verschiedenen Facetten zeugen von einer reichen Persönlichkeit. Sie vollbrachte unzählige Wunderheilungen und war schon damals eine geschätzte Ratgeberin, auch von hoch gestellten geistlichen und weltlichen Persönlichkeiten. Mit ihnen und vielen anderen Menschen ihrer Zeit unterhielt sie rege Korrespondenz und hinterließ an die 390 Briefe. Ihr geschätztes und zeitloses, also heute noch gültiges Gesamtwerk umfasst zehn Bücher, die sie auf Geheiß „des lebendigen Lichtes“ als „Posaune Gottes“ aufgeschrieben hatte. Ihr medizinisches Werk umfasst ca. 2000 Heilrezepturen! Zudem empfing sie auch die Visionen für 77 Gesänge und ein Singspiel! Hildegards musikalisches Werk gehört zur Gregorianik, ist aber trotzdem in ihrem ganz eigenen Stil geschrieben.

Schon 60-jährig unternahm Hildegard noch sechs Predigtreisen in ganz Deutschland und kam sogar bis ins Kloster in Höningen. Ganz beachtenswert ist, dass sie als Äbtissin zwei Klöster auf dem Rupertsberg bei Bingen und in Eibingen bei Rüdesheim leitete. Das alles macht die Hl. Hildegard zu einer genialen Frau, die heute wieder sehr viel Aufmerksamkeit erfahren darf und das zu Recht!

Die Gläubigen konnten zum Abschluss das sehr innige Hildegard Lied, “Caritas abundat“, übersetzt „Die Liebe überflutet das All“ hören, gesungen und mit einem Borduninstrument begleitet von Andrea Lange-Eibl, Hildegard Botschafterin aus Neuleiningen.

Jede/r durfte ein noch Gedenkkärtchen mit einem passenden Hildegard Zitat, das es künftig alljährlich an jedem Hildegard Gedenktag geben wird, mitnehmen! Es war ein sehr schöner Gottesdienst zu Ehren der Hl. Hildegard von Bingen.

Andrea Lange-Eibl

Anzeige

Anzeige